Obernstrasse 85 | 28832 Achim | Telefon Tag und Nacht 04202 – 84050 | Telefax 04202 – 62401 | info@wellborg-bestattungen.de

Formalitäten im Trauerfall – Im Falle des Todes eines nahen Angehörigen oder Freundes ist man oft überfordert und weiß nicht, welche Schritte zu tun sind.

Hier finden Sie eine Checkliste, die Ihnen hilft, alle notwendigen Dinge richtig zu erledigen:
Formalitäten und sonstige Maßnahmen, die in einem Sterbefall zu erledigen sind (PDF, 38 KB)

Die ersten Schritte unsererseits

Am Anfang steht unsere Kondolenz.
Sie ist der Ausdruck unseres Mitgefühls mit Ihnen, den Ihnen nahe stehenden, vom Tode betroffenen Menschen, und in besonderer Weise Ihrem Toten selbst gegenüber.

Unsere Mitarbeiter überführen Ihren Toten vom Ort seines Sterbens – von daheim, aus dem Krankenhaus, Seniorenheim oder der Pflegestation, von dort, wo immer sich der Tod ereignet hat – in unser Bestattungs-Institut Wellborg nach Achim.

Wir bergen Ihren Toten, indem wir ihn eine Weile verbergen, ihn in einem Überführungswagen zu uns bringen. Dort wird er hygienisch versorgt und dezent gepflegt, in die Ihnen vertraute Garderobe eingekleidet und in einem von Ihnen ausgesuchten Sarg rituell aufgebart.
Während der Totenruhe bei uns im Raum des Gedenkens, der seinen Namen trägt, können Sie ihn bis zu seiner Bestattung, immer wieder, wie Ihnen danach ist, besuchen.

Wir bahren Ihren Toten in seinem Sarg schließlich in der Kirche oder in unserem großen Saal, Memento mori auf und geleiten ihn ebenfalls zu seiner letzten Ruhestätte auf den Friedhof zu seinem Grab. Bei einer so genannten Kremationsfeier begleiten wir Sie einige Zeit später mit der Asche in der Schmuckurne zu seinem Grab, um diese dort rituell beizusetzen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung